Feiertage Vietnam

Vietnam Feiertage im Überblick

Die Feiertage in Vietnam haben für Vietnamesen große Bedeutung, für Touristen sind sie jedoch nicht relevant. Nahezu alle Feiertage Vietnams sind unbeweglich und orientieren sich am weltweit meistgebrauchten Kalendersystem, dem gregorianischen Kalender. Darüber hinaus gibt es 2 bewegliche Vietnam Feiertage, die sich nach dem Mondkalender Vietnams richten: „Neujahr Vietnam – Tet“ und der „Todestag des Hung-Königs“. Das „Neujahr Vietnam – Tet“ dauert eine Woche und ist das größte Familienfest des Jahres. Infolge der geringen Anzahl an Feier- und Urlaubstagen in Vietnam wird ein Feiertag, der auf einen Samstag oder Sonntag fällt, am ersten Werktag der darauffolgenden Woche nachgeholt.

Feiertage Vietnam von 2020 bis 2022

JAHR 2020

Vietnam Neujahr:

01. Januar

Tet (Neujahrsfest Vietnam):

24. bis 30. Januar

Todestag Hung-König:

02. April

Tag der Befreiung:

30. April

Tag der Arbeit:

01. Mai

Nationalfeiertag Vietnam:

02. September

JAHR 2021

Vietnam Neujahr:

01. Januar

Tet (Neujahrsfest Vietnam):

11. bis 17. Februar

Todestag Hung-König:

21. April

Tag der Befreiung:

30. April

Tag der Arbeit:

01. Mai

Nationalfeiertag Vietnam:

02. September

JAHR 2022

Vietnam Neujahr:

01. Januar

Tet (Neujahrsfest Vietnam):

31. Januar bis 06. Februar

Todestag Hung-König:

10. April

Tag der Befreiung:

30. April

Tag der Arbeit:

01. Mai

Nationalfeiertag Vietnam:

02. September

Infos gesetzliche Feiertage Vietnam

Ähnlich wie in großen Teilen der Welt gilt der gregorianische Kalender als offizielle Zeitrechnung in Vietnam, welcher die meisten Feiertage als fest und damit unbeweglich definiert. Tet und der „Todestag des Hung-Königs“ bilden eine Ausnahme. Beide Feiertage weichen von Vietnams offizieller Zeitrechnung ab und orientieren sich am Mondkalender. Insbesondere die längere arbeitsfreie Zeit über das Tet-Fest – den Arbeitnehmern in Vietnam stehen nur 12 Urlaubstage pro Jahr zuzüglich der Feiertage zu – zelebrieren die Vietnamesen ausgiebig.

Tet – Neujahrsfest Vietnam

Allgemeines über das Tet-Fest

Das Vietnam Neujahrsfest „Tet Nguyen Dan“ oder kurz Tet dauert 7 Tage und ist ein Familienfest. Zugleich ist es das bedeutendste Fest des Jahres von Vietnam. Am 1. Tag, dem Neujahrstag, bleiben die Vietnamesen überwiegend zu Hause bei ihren Familien. In den darauffolgenden Tagen besuchen sie Freunde, Familien oder sie bereisen das Land.

Ist Tet eine gute Reisezeit für Vietnam?

Als Vietnam Spezialist raten wir von Reisen über Tet, dem Neujahr in Vietnam ab. Grund hierfür ist, dass zahlreiche Restaurants, Geschäfte und einige Sehenswürdigkeiten schließen, die geöffneten werden von unzähligen Einheimischen besucht. Darüber hinaus treten Verkehrsstaus während der gesamten Woche auf.

Wann ist das Tet Fest in Vietnam?

Es findet zu Beginn des 1. Monats des Mondkalenders (vom 1. bis 6. Tag) statt und fällt auf denselben Zeitraum wie das Chinesische Neujahr. Folglich wird Tet teils als „Chinesisches Neujahr in Vietnam“ bezeichnet.

Was schenkt man zu Tet?

Für Erwachsene sind Aufmerksamkeiten wie Blumen, Tees, getrocknetes Obst, Süßigkeiten etc. üblich. Kinder erhalten ein kleines Taschengeld.

Weitere Feiertage in Vietnam

Allgemeines zu Vietnams Feiertagen

Zusätzlich zum vietnamesischen Neujahrsfest Tet gibt es noch 5 weitere Feiertage in Vietnam: Das offizielle Neujahr am 1. Januar, der Todestag des Hung-Königs, der Tag der Befreiung (Vietnams Wiedervereinigung), der Tag der Arbeit und Vietnams Nationalfeiertag. Ein sehenswertes Brauchtum oder andere für Touristen relevante Attraktionen bietet keines dieser Feste.

Neujahrstag, 1. Januar

Vietnam feiert Neujahr 2 Mal: Das Neujahr am 1. Januar ist von geringer Relevanz. Im Vergleich dazu gilt das traditionelle Neujahrsfest Tet als Familienfest, welches Vietnamesen umfassend feiern.

Todestag der Hung-Könige

Gedenktag der Hung-Könige ist jährlich am 10. Tag des 3. Monats des Mondkalenders. Die Hauptfeierlichkeiten finden auf dem Berg Nghia Linh nahe der Hauptstadt Hanoi statt.

Feierlichkeiten & Feste in Vietnam

Wird in Vietnam Weihnachten gefeiert?

Im überwiegend buddhistischen geprägten Land Vietnam ist Weihnachten kein Feiertag. Der Einfluss aus westlichen Ländern ist jedoch in den Metropolen Vietnams und insbesondere in Ho Chi Minh Stadt zu spüren. Zahlreiche Geschäfte der Innenstadt sowie das Stadtzentrum sind zur Weihnachtszeit geschmückt. Zusätzlich verbreiten sich Traditionen wie der Weihnachtsmann oder das Beschenken. Neuerdings schließen auch einige Unternehmen am 25. Dezember. Die Hotels bieten ihren Gästen ebenfalls eine weihnachtliche Atmosphäre und organisieren am Weihnachtsabend ein festliches Gala Dinner.

Wie feiert man Silvester in Vietnam?

Manche Hotels veranstalten in der Silvesternacht ein Gala Dinner. In Großstädten wie Ho Chi Minh Stadt findet zum Ende des Jahres in der Regel ein Feuerwerk statt.

Weitere internationale und regionale Feste von Vietnam

Bekannt in Vietnam sind auch internationale Feste wie der Frauentag, der Kindertag, der Valentinstag oder Halloween. Darüber hinaus gibt es regionale Feste wie das Laternenfest Vietnam, zu dem Vietnamesen oft Mondkuchen (mooncake) essen.

Dies könnte Sie auch interessieren

Alle Vietnam Reisearten

Überblick Vietnam-Hotels