Halong-Bucht

Weltnaturerbe Halong-Bucht

Die Halong-Bucht (vietnamesisch: Vinh Ha Long, englisch: Ha Long Bay) befindet sich im Norden von Vietnam und ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Südostasien. 1994 ernannte die UNESCO das 1.500 Quadratkilometer große Gebiet mit seinen faszinierenden Tropfsteinhöhlen, den schwimmenden Dörfern und seinen 1.969 bewachsenen Karstfelsen, die meist steil aus smaragdgrünem Meer ragen, zum UNESCO Weltnaturerbe. Eine Empfehlung für jede Vietnam Rundreise ist eine Kreuzfahrt durch die atemberaubende Naturkulisse der Halong-Bucht. Auf den 2- oder 3-tägigen Kreuzfahrten erleben die Reisenden diese mystische Welt aus Inseln hautnah: ein unvergesslicher Moment.

Übersetzt man das vietnamesische Wort “Vinh Ha Long” ins Deutsche bedeutet es “Bucht des herabsteigenden Drachens”. Einer Legende zufolge entsandte der Himmel einen Drachen, der zum Schutz der Vietnamesen mit seinem Schwanz auf sämtliche Eindringlinge einschlug und dabei die Landschaft zerfurchte. Als der Drache ins Meer abtauchte, flutete er die Region. Seither treten die Furchenspitzen als Inseln aus dem Meer hervor und bilden eine der schönsten Landschaften von Asien.

Wo befindet sich die Halong-Bucht?

Im Norden Vietnams, etwa 150 Kilometer östlich der Hauptstadt Hanoi liegt die Bucht von Halong. Sie ist Teil des Golf von Tonkin, der einen Ausläufer des Südchinesischen Meeres bildet und an China grenzt. Seit Fertigstellung der Autobahn verkürzt sich die Fahrtzeit von Hanoi in die Halong-Bucht auf zirka 2,5 Stunden.

Neben der Halong-Bucht gibt es noch ein geologisches Pendant: die etwas südlicher im Landesinneren, nahe Ninh Binh befindliche Trockene Halong-Bucht. Für Naturliebhaber bietet sich die Möglichkeit, beide Naturlandschaften auf einer Reise zu entdecken.

Die Halong-Bucht und die benachbarten Buchten

N

Halong-Bucht & Bai Tu Long-Bucht

Zwischen der Halong-Bucht (englisch: Ha Long Bay) und der Bai Tu Long-Bucht (englisch: Bai Tu Long Bay) sind die Unterschiede gering, sowohl landschaftlicher Art als auch hinsichtlich der Besucherzahl. Nachfolgende 2 Kreuzfahrt-Optionen sind buchbar:

  • Manche Schiffe steuern die Halong-Bucht und die Bai Tu Long-Bucht an.
  • Andere bleiben ausschließlich in der Halong-Bucht und entdecken diese intensiver. Dabei fahren die Boote in Gebiete, die man im 1. Fall nicht zu sehen bekommt.
N

Lan Ha-Bucht

Als ruhigste und exklusivste der 3 Buchten gilt die Lan Ha-Bucht (englisch: Lan Ha Bay). Um dies zu bewahren, erhalten vorwiegend Exklusiv-Dschunken die Erlaubnis, in die Lan Ha-Bucht einzufahren. Einige Lan Ha-Bucht Kreuzfahrten bieten ihren Gästen ein besonderes Erlebnis: das Erkunden der größten Insel Cat Ba.

Wann ist die beste Reisezeit für die Halong-Bucht?

In der Halong-Bucht herrscht subtropisches Klima mit 4 Jahreszeiten, wobei jede ihren besonderen Charme versprüht. Je nach persönlichen Vorlieben in Bezug auf Saisonzeit und Wetter ergeben sich unterschiedliche beste Reisezeiten für eine Halong-Bucht Kreuzfahrt.

SAISONZEIT

Während der Hauptsaison finden viele Rundreisen durch Vietnam statt. Entsprechend höher ist auch die Zahl der Schiffe und der Besucher der Halong-Bucht. Beschaulicher und ruhiger ist es zur Nebensaison.

REISEWETTER

Bei der Planung von Vietnam Reisen ist es interessant, auch einen Blick auf das Wetter der Halong-Bucht, die jahreszeitlichen Temperaturen und die Luftfeuchte zu werfen.

Frühling (März bis April)

SAISONZEIT

  • Der Frühling unterteilt sich in 2 Saisonzeiten: Zu Beginn des Frühlings ist Hochsaison. Nach Ende des Osterurlaubs im April beginnt die Nebensaison.
  • 30. April = „Tag der Befreiung”: Bedingt durch den Feiertag (auch der 01. Mai ist arbeitsfrei) ist mit zahlreichen vietnamesischen Gästen zu rechnen, insbesondere aus der Stadt Hanoi.

REISEWETTER

In den Monaten März und April fällt wenig Regen. Dabei zeigt sich der März teils neblig, teils sonnig. Im April ist die Chance, die Halong-Bucht bei blauem Himmel zu erleben höher als im Vormonat. Mit steigenden Temperaturen im März / April erhöht sich auch die Luftfeuchtigkeit, welche im April mit 80 bis 100% die höchsten Werte des Jahres erreicht.

Sommer (Mai bis September)

SAISONZEIT

  • Von Mai bis September ist Nebensaison.
  • 01. Mai = „Tag der Arbeit”: Der Feiertag in Vietnam (Vortag ebenfalls arbeitsfrei) führt zu einem rapiden Anstieg einheimischer Touristen, welche in die Bucht von Halong reisen.

REISEWETTER

Zwischen Mai und September erwarten Sie die sonnigsten Tage des Jahres, mit smargdgrünem Wasser. Mitunter treten tropische Regenfälle auf, die im Juli / August ihren Höhepunkt erreichen. Im August und September sind gelegentlich auch Stürme und Taifune möglich. Die Sommer – insbesondere zwischen Juni und September – sind schwülheiß; die höchsten Temperaturen werden im Juli gemessen.

Aufgrund der Wetterlage in den Sommermonaten sagt die Regierung Kreuzfahrten in der Halong-Bucht vereinzelt ab. Dies geschieht, wenn ein Sturm oder Taifun aufzieht und die Sicherheit der Passagiere gefährdet. Sofern ein Unwetter für den darauffolgenden Tag gemeldet ist, ersetzen die Reedereien die Halong-Bucht Kreuzfahrten mit Übernachtung an Bord kurzfristig durch Halong-Bucht Tagestouren.

Herbst (Oktober bis November)

SAISONZEIT

  • In den Monaten Oktober und November ist Hochsaison.

REISEWETTER

Im Oktober und vor allem im November ist die Niederschlagswahrscheinlichkeit gering. Die Temperaturen sind angenehm, die Luftfeuchte liegt im mittleren Bereich.

Winter (Dezember bis Februar)

SAISONZEIT

  • Die Monate Dezember, Januar und Februar sind Hochsaison-Monate.
  • 24. Dezember bis 01. Januar = Weihnachtszeit und Höchstsaison: Zu dieser Zeit kreuzen sämtliche Dschunken in der Halong-Bucht und die Auslastung der Halong-Bucht Touren ist überdurchschnittlich.
  • Bewegliche Feiertage im Januar / Februar = „Tet-Fest” / Neujahrsfest (Das Neujahrsfest richtet sich nach dem Mondkalender, findet jährlich zu einem anderen Zeitpunkt statt und wird in Teilen von Asien und Südostasien gefeiert): Viele einheimische Touristen aus Hanoi oder anderen Teilen Vietnams nutzen die Feiertage, um in das UNESCO Weltnaturerbe Halong-Bucht zu reisen.

REISEWETTER

In den Wintermonaten sind die Niederschlagsmengen und die Luftfeuchte gering. Die Temperaturen liegen zwischen 15°C und knapp über 20°C, hin und wieder sinken sie auch auf unter 10°C ab. Dabei treten sonnige Tage weniger häufig auf als wolkenverhangene, an denen Nieselregen fallen kann. Besonders mystisch wirkt das Weltnaturerbe, wenn Nebel aufzieht und die Sicht auf die Karstfelsen verdeckt und wieder freigibt.

Kreuzfahrten Halong-Bucht

Eine Dschunken-Kreuzfahrt ist die beste Option, um die Halong-Bucht zu erkunden. Zur Auswahl stehen 2-tägige Touren in die Halong-Bucht mit einer Übernachtung auf dem Boot sowie 3-tägige Schiffsreisen, die 2 Nächte beinhalten. Die Abfahrtszeit ab Hafen ist gegen Mittag, die Rückkehr erfolgt je nach Schiffsroute am darauffolgenden oder übernächsten Tag. An Bord und während der Aktivitäten betreuen englischsprachige Reiseführer die Reisenden. Außerdem genießen die Passagiere auf allen Schiffen Vollpension.

Ausflüge & Erlebnisse an Bord variieren je nach Schiff:

  • Das Bordprogramm beinhaltet: Tai Chi (frühmorgens), Kochvorführungen, Open-Air-Kino, Tintenfisch-Angeln, etc.
  • Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten sind: Besuch von Stränden oder eines Schwimmenden Dorfes, Betreten einer Tropfsteinhöhle, Entdecken der Insel Cat Ba mit dem Rad, Ausflüge per Kajak / Boot / Ruderboot usw.

2- oder 3-tägige Halong-Bucht Bootstouren

  • Die Halong-Bucht Touren mit 2 Tagen / 1 Nacht an Bord führen Sie zu den Highlights des UNESCO-Weltnaturerbes.
  • Ganz entspannt erleben Sie die bezaubernde Naturlandschaft auf den Halong-Bucht Bootstouren mit 3 Tagen Dauer. Beachten Sie hierzu, dass die meisten Schiffe an Tag 2 zum Hafen von Halong Stadt zurückkehren, um neue Passagiere an Bord zu nehmen. Während dieses Zeitfensters wechseln die 3-tägigen Kreuzfahrtgäste auf ein Tagesboot. Wenige exklusive Dschunken bilden hierzu eine Ausnahme: Sie bieten Touren in die Halong-Bucht an, bei denen das Schiff 3 Tage auf See bleibt und entlegenere Regionen ansteuert.

Analog zu den Hotels haben Sie auch bei den Dschunken die Auswahl zwischen unserer Komfort-, der Komfort Plus- und der Exklusiv-Kategorie.

Aktivitäten & Reisetipps für die Halong-Bucht

Das UNESCO Weltnaturerbe im Norden Vietnams bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen Schwimmende Dörfer (z. B. Vung Vieng, Cua Van) oder Höhlen (Sung Sot Höhle, Trinh Nu Höhle, Thien Canh Son Höhle, etc.). Darüber hinaus offerieren die Dschunken verschiedene Aktivitäten wie Radtouren auf der Insel Cat Ba inklusive Besuch des Dorfes Viet Hai, Kajak Touren oder Ausflüge per Boot / Ruderboot. Außerdem laden Strände wie z.B. der Ba Trai Dao-Strand oder der Trinh Nu-Strand zum Entspannen ein.

Dies könnte Sie auch interessieren